Weitere Angebote und Aktivitäten für Krabbler

Sobald die Krabbler eingewöhnt sind und sich in ihrem Nest zu Hause fühlen, werden sie neugierig auf die umliegenden Nester. Zunächst finden Annäherungsversuche zwischen den Pinguinen und den Seepferdchen statt. Hier treffen die Kinder auf Gleichaltrige, können ähnliche Spielideen ausprobieren und Kontakte knüpfen. Um diesen Prozess zu unterstützen, führen die Erziehenden einmal in der Woche mit sämtlichen Krabblern ein Rhythmikangebot im Toberaum durch, dass Aspekte wie Singen, Musizieren und Bewegungsspiele beinhaltet. Der Toberaum wird aber auch für interne Angebote der Pinguine bzw. Seepferdchen genutzt, wo die Kinder im Beisein einer Betreuungsperson toben, tanzen und klettern können.

Oft unternehmen die Krabbler Ausflüge zu den nahen Spielplätzen, entweder mit dem Bollerwagen oder zu Fuß (Gewöhnung an den Straßenverkehr). Außerdem werden ab und zu Projekte durchgeführt (z.B. Thema Jahreszeiten).

Aufregend aus der Sicht der Krabbler sind die ersten Besuche bei den älteren Kindern in den anderen Gruppen, von denen sie im Alltag Hilfe empfangen und vieles lernen können. Die „eigene“ Erzieherin bzw. der „eigene“ Erzieher begleitet die Seepferdchen bzw. Pinguine und macht sie entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten mit den erweiterten Möglichkeiten vertraut. Die Sicherheit, danach wieder ins eigene Nest zu können, macht Mut und fördert das Selbstvertrauen.

Konzept

Unser Konzept wird gerade überarbeitet. Die aktuelle Fassung stellen wir so schnell wie möglich... mehr

Hortkinder

Leider können bei uns keine Hortkinder mehr betreut werden. mehr

Nächster Anmeldetermin

Vorerst letzter Anmeldetermin war der 1. Februar 2019. Weitere Termine veröffentlichen wir in... mehr